Remover / Stripper

Entfernen von Positivlacken

Organische Lösemittel

Wenn Positivlacke keinen höheren Temperaturen als ca. 140°C ausgesetzt waren, eignen sich organische Lösemittel als Remover, wie ...

Aceton

Aceton ist zum Entfernen von Fotolack-Schichten wegen seines hohen Dampfdruckes nur bedingt geeignet. Falls Aceton dennoch verwendet werden soll, empfiehlt sich ein Spülen des mit Lack verunreinigten Acetons mit Isopropanol bevor das Aceton wieder antrocknet und Schlieren bildet. Von einem Erhitzen des Acetons zur Erhöhung der Lösekraft ist wegen der hohen Brandgefahr dringend abzuraten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Produktseite:
> Aceton

NMP

NMP (1-Methyl-2-pyrrolidon) ist ein zum Entfernen von Fotolack-Schichten sehr gut geeignetes Lösemittel. Seine Unbrennbarkeit und der sehr geringe Dampfdruck von NMP erlauben ein Erhitzen auf 80°C, um auch stärker quervernetzte Fotolack-Schichten entfernen zu können. Da NMP seit einiger Zeit als giftig und fruchtschädigend eingestuft ist, sollte über Alternativen nachgedacht werden, wie z.B. ...

Weitere Informationen finden Sie auf der Produktseite:
> NMP

TechniStrip Micro D350 (DMSO)

DMSO (Dimethylsulfoxid), welches als Remover eine ähnlich gute Performance wie NMP aufweist aber ungiftig ist.

Weitere Informationen finden Sie auf der Produktseite:
> TechniStrip Micro D350

AZ® 100 Remover

AZ® 100 Remover ist ein Amin-Lösemittel-Gemisch und Standard-Remover für AZ® und TI Fotolacke. Zur Verbesserung seiner Performance kann AZ® 100 Remover auf 60°C erhitzt werden, um auch hartnäckige Fotolack-Schichten zu entfernen. Da AZ® 100 Remover bei "Verunreinigung" mit Wasser stark alkalisch reagiert, eignet er sich für alkalisch empfindliche Substrate wie z. B. Aluminium oder ITO nur bedingt. In diesem Falls ist darauf zu achten, AZ® 100 Remover vollkommen wasserfrei (auch  keine Spuren davon!) einzusetzen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Produktseite:
> AZ® 100 Remover


Entfernen quervernetzter Positivlacke, Epoxy- und Acrylbasierter Harze sowie Polyimiden

TechniStrip® P1316

TechniStrip® P1316 ist ein NMP-freier, mit nahezu allen gängigen Substratmaterialien kompatibler Hochleistungs-Remover mit sehr starker Lösekraft für

  • Novolak-basierte auch quervernetzte Lacke (u. a. alle AZ® Positivlacke)
  • Epoxy- und Acryl-basierte Lacke
  • Polyimide, „bonding glues“
  • Trockenfilme

Bei typischen Anwendungstemperaturen um 75°C löst TechniStrip® P1316 auch z. B. durch Trockenätzen oder Ionenimplantation stark quervernetzte Lacke in wenigen rückstandsfrei auf. TechniStrip® P1316 kann auch im Sprühverfahren eingesetzt werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Produktseite:
> TechniStrip® P1316

Entfernen von Negativlacken

TechniStrip® NI555

TechniStrip® NI555 ist ein NMP-freier und mit nahezu allen gängigen Substratmaterialien kompatibler Hochleistungs-Remover mit sehr starker Lösekraft für Novolak-basierte Negativlacke und sehr dicke Positivlacke wie

  • AZ® nLOF 2070
  • AZ® 15 nXT
  • AZ® 40 XT

TechniStrip® NI555 wurde dafür entwickelt, auch quervernetzte Lacke nicht nur abzulösen, sondern rückstandsfrei aufzulösen. Dadurch werden Verunreinigungen des Beckens und Filter durch Lackpartikel und -häutchen verhindert, wie sie bei Standard-Strippern auftreten können.

Weitere Informationen finden Sie auf der Produktseite:
> TechniStrip® NI555

Versandeinheiten, Reinheitsgrade und Lieferzeiten

Mögliche Versandeinheiten:

  • 2,5 Liter Flaschen (1 VE = 6 x 2,5 Liter oder Einzelflaschen)
  • 5 L, 30 L oder 200 L Fässer auf Anfrage

Mögliche Reinheitsgrade:

  • VLSI
  • ULSI

Unsere typischen Lieferzeiten innerhalb Deutschlands sind 1-3 Arbeitstage. Lieferzeiten in andere Länder auf Anfrage. In eiligen Fällen können wir die meisten Stoffe auch per Express innerhalb 24 liefern.

Senden Sie uns Ihre Anfrage an die unten stehende E-Mailadresse.

E-mail: sales(at)microchemicals.com
Tel.: +49 (0)731 977 343 0
Fax: +49 (0)731 977 343 29

Vielen Dank für Ihr Interesse.

 

Fotolithografie Anwendungshinweise

Eine große Anzahl an Dokumenten zu theoretischem und praktischem Hintergrund aller Schritte der Mikrostrukturierung haben wir hier als pdf zum Download gelistet:
> Technische Info

®AZ, das AZ Logo, BARLi und Aquatar sind eingetragene Markenzeichen der Firma Merck Performance Materials GmbH.